Das Historische Ensemble von Valverde de la Vera

Eine herrschaftliche Stadt

Die Gemeinde Valverde de la Vera liegt im Landkreis La Vera, in der Provinz Cáceres,.

Der Grundriss dieser Kleinstadt ist kreuzförmig. Die Häuser wurden entlang der Hauptstraße und an vier Kreuzungen bzw. Plätzen errichtet, nämlich der Plaza de España, der Plaza de la Fuente de los Cuatro Caños, dem Kirchplatz und der Plaza del Rollo.

Durch alle Straßen des Ortes verlaufen die sogenannten Acequias, Kanäle, mit denen Regenwasser aufgefangen und auf die Felder geleitet wird. Die Plaza de España wird von Arkaden auf Granitpfeilern gesäumt, die mit Friesen und Kugeln verziert sind.

Auf der Plaza del Rollo steht der Pranger mit seinem mit Ketten verzierten achteckigen Säulenschaft. Er wird von vier Tierköpfen und einer Spitze mit gotischen Schmuckmotiven abgeschlossen.

Die volkstümliche Architektur des Ortes besteht hauptsächlich aus zwei- und dreistöckigen Fachwerkhäusern. Das Erdgeschoss besitzt normalerweise Steinmauern, die oberen Stockwerke sind aus Holzfachwerk und Ziegelsteinen oder Lehmziegeln. Die oberen Etagen sind oft mit Holz verkleidet.

Unter den zivilen und religiösen Sehenswürdigkeiten sind die Burg und die Kirche hervorzuheben.

Die Burg von Valverde de la Vera ist die wichtigste Wehranlage in weitem Umkreis. Ihre Ursprünge reichen bis ins 13. Jh. zurück. Zwei Jahrhunderte später wurde die Burg grundlegend umgebaut. Die Grafen von Nieva ließen die heutige Kirche bauen. Sehenswert sind an ihr vor allem ihre drei Türme und das Kreuzrippengewölbe.

Vom ursprünglichen Bau sind noch Wandfresken und zwei quadratische Türme erhalten, die in die Kirche integriert wurden. Der eine ragt gleich neben der Apsis auf, der andere dient als Glockenturm.

Der Bau der Pfarrkirche Nuestra Señora de Fuentes Claras wurde im späten 16. Jh. abgeschlossen. Die Kirche ist in drei Schiffe untergliedert und besitzt einen sechseckigen Chor, die Mauern bestehen teils aus Steinquadern, teils aus Bruchsteinen.

Der Ort wurde am 31. Dezember 1970 per Königlichem Dekret unter Denkmalschutz gestellt.

Weather

Cuacos de Yuste

25Sep

Intervalos nubosos

12 ºC

22 ºC

26Sep

Intervalos nubosos

11 ºC

23 ºC

27Sep

Despejado

10 ºC

24 ºC

28Sep

Nubes altas

11 ºC

25 ºC

29Sep

Intervalos nubosos

11 ºC

23 ºC

30Sep

Intervalos nubosos

10 ºC

24 ºC

Play

In pictures

AltAltAltAltAltAltAlt

If you like Das Historische Ensemble von Valverde de la Vera you will like this too...

Alt

Die Altstadt von Cáceres

Die Topografie hatte großen Einfluss auf die Entwicklung von Cáceres, da die Stadt in einer hügeligen Landschaft zwischen der Sierra de la Mosca und der Sierrilla gelegen ist, auf einem Grund von...

Alt

Das Historische Ensemble von Garganta la Olla

Die Gemeinde Garganta la Olla befindet sich im Landkreis La Vera in der Provinz Cáceres.

Alt

Das Historische Ensemble von Trujillo

Die Gemeinde Trujillo im Landkreis Miajadas-Trujillo hütet einen der größten Architekturschätze der Extremadura.

Alt

Das Historische Ensemble von Brozas

Die Ortschaft Brozas liegt im Landkreis Tajo-Salor-Almonte in den sogenannten „Tierras de Alcántara“. 

More things you can find in La Vera

Alt

Das Historische Ensemble von Villanueva de la Vera

Diese Gemeinde liegt im äußersten Westen des Landkreises La Vera und wurde 1982 als Historisches Ensemble unter Denkmalschutz gestellt.

Alt

Das Historische Ensemble von Garganta la Olla

Die Gemeinde Garganta la Olla befindet sich im Landkreis La Vera in der Provinz Cáceres.

Alt

Das Historische Ensemble von Pasarón de la Vera

Die Gemeinde Pasarón de La Vera gehört ebenfalls zur Provinz Cáceres und liegt am westlichen Rand des Landkreises La Vera.

Alt

Das Historische Ensemble von Cuacos de Yuste

Man schrieb das Jahr 1959, als die Kleinstadt Cuacos de Yuste, die zum Landkreis La Vera gehört, die offizielle Bezeichnung „Paraje Pintoresco“ (Malerischer Landstrich) erhielt, die der heutigen...

Servicios turisticos

On Instagram...