Das Historische Ensemble von Cuacos de Yuste

Ein malerischer Landstrich

Man schrieb das Jahr 1959, als die Kleinstadt Cuacos de Yuste, die zum Landkreis La Vera gehört, die offizielle Bezeichnung „Paraje Pintoresco“ (Malerischer Landstrich) erhielt, die der heutigen Denkmalschutzkategorie „Schützenswertes Kulturgut“ entspricht.

Eines der besonderen Merkmale des Bezirks ist seine volkstümliche Architektur, die von den landschaftlichen Gegebenheiten der Region geprägt ist. Typisch sind auch die Fachwerkhäuser, die man überall in spanischen Berggegenden vorfindet.

Die urigen Gassen und die in makellosem Zustand erhaltenen bürgerlichen und adligen Gebäude verleihen dieser schönen Gemeinde ihren besonderen Charme.

Die bedeutendste Sehenswürdigkeit des Ortes ist das Kloster Yuste, das heute zum Spanischen Kulturerbe gehört und mit dem Spanischen Königshaus verbunden ist. Das Kloster Yuste war eines der wichtigsten Klöster der Hieronymiten, bis diese es schließlich aufgaben. Seit 2013 wird es von Paulinermönchen bewirtschaftet. Kaiser Karl V., der erste König von Spanien, verbrachte hier seinen Lebensabend.

Cuacos de Yuste ist ein großartiger Ausgangspunkt für Spaziergänge und Entdeckungstouren. Besonders sehenswert ist der Marktplatz (Plaza Mayor) mit seinen Arkaden und einem Brunnen.

Ein weiterer bedeutender Platz ist die Plaza de Juan de Austria, wo sich das Haus des Infanten Johann von Österreich befindet. Sein Vater, Kaiser Karl V., hatte sich in das nahegelegenen Kloster von Yuste zurückgezogen. Das Haus ist im Volksmund auch als „Casa de Jeromín“ bekannt. Es handelt sich um ein restauriertes Gebäude, in dem sich der Sitz des interkommunalen Gemeindeverbands der Region La Vera befindet.

Viele Häuser besitzen die für Bergdörfer typische Architektur, mit Mauern aus Bruchsteinen, Lehmziegeln und Holzfachwerk, überhängenden Obergeschossen und Fassaden mit Arkaden, die auf Holzpfeilern auf Granitplatten ruhen.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die man auf keinen Fall verpassen sollte, zählt die Plaza Mayor mit ihren Arkaden und die Kirche Nuestra Señora de la Asunción, in der eine prachtvolle Orgel aus dem 16. Jh. zu bestaunen ist. Diese wurde wurde in Antwerpen gefertigt und war ursprünglich im Kloster Yuste aufgestellt.
Außerdem gibt es in dem Ort zwei weitere schöne Plätze: die Plaza de España, die teilweise von Arkaden gesäumt wird, und die kleine, aber wunderschöne Plaza de la Fuente de los Chorros.

Weather

Cuacos de Yuste

16Jun

Despejado

13 ºC

29 ºC

17Jun

Poco nuboso

15 ºC

29 ºC

18Jun

Cubierto con lluvia

13 ºC

21 ºC

19Jun

Intervalos nubosos con lluvia

11 ºC

21 ºC

20Jun

Intervalos nubosos

10 ºC

24 ºC

Play

In pictures

AltAltAltAltAltAltAltAltAltAltAltAltAltAltAltAlt

If you like Das Historische Ensemble von Cuacos de Yuste you will like this too...

Alt

Das Königliche Kloster von Guadalupe Beeindruckendes Weltkulturerbe

Die Legende besagt, dass der Hirte Gil Cordero Anfang des 14. Jahrhunderts in den Tälern von Las Villuercas ein verlorenes Rind seiner Herde tot auffand. Als er sich daran machte, das Tier zu...

Alt

Dolmen

im Landkreis Sierra de San Pedro, im Südwesten der Provinz Cáceres, finden wir auf dem Gemeindegebiet der Ortschaft Valencia de Alcántara einen der größten Dolmenbestände der Iberischen Halbinsel...

Alt

Das Kloster Yuste Europäisches Kulturerbe

An einer Flanke der Sierra de Tormantos liegt, zwei Kilometer von Cuacos entfernt, das Kloster San Jerónimo de Yuste, ein imposantes Männerkloster, in dem Kaiser Karl V. seinen Lebensabend...

Alt

Die römischen Ruinen von Cáparra

In der Provinz Cáceres sind zahlreiche Spuren ihrer römischen Blütezeit erhalten. Darunter sind vor allem die römischen Ruinen von Cáparra hervorzuheben, die im Landkreis Tierras de Granadilla im...

More things you can find in La Vera

Alt

Das Historische Ensemble von Garganta la Olla

Die Gemeinde Garganta la Olla befindet sich im Landkreis La Vera in der Provinz Cáceres.

Alt

Das Historische Ensemble von Villanueva de la Vera

Diese Gemeinde liegt im äußersten Westen des Landkreises La Vera und wurde 1982 als Historisches Ensemble unter Denkmalschutz gestellt.

Alt

Das Kloster Yuste Europäisches Kulturerbe

An einer Flanke der Sierra de Tormantos liegt, zwei Kilometer von Cuacos entfernt, das Kloster San Jerónimo de Yuste, ein imposantes Männerkloster, in dem Kaiser Karl V. seinen Lebensabend...

Alt

Das Historische Ensemble von Pasarón de la Vera

Die Gemeinde Pasarón de La Vera gehört ebenfalls zur Provinz Cáceres und liegt am westlichen Rand des Landkreises La Vera.

Servicios turisticos

On Instagram...